Brühl zu Gast in Madrid

Vom 19. – 26. November machten sich 20 Schüler des Wirtschaftsgymnasiums im Alter von 16 bis 18 Jahren und ihre begleitenden Lehrer auf den Weg nach Madrid, um dort „alte“ Freunde aus einer seit Jahren bestehenden Schulpartnerschaft zu besuchen.

In dieser Begegnung lernten die Schüler viel über Spanien in privaten und schulischen Bereichen. Sie lebten in Gastfamilien und erfuhren zunächst, was der Spanier meint, wenn er sagt: Mi casa es tu casa: Mitglied der Familie werden, sich Zuhause fühlen, aufgenommen werden als Sohn oder Tochter, aber natürlich auch die Regeln der Familie akzeptieren.

In der Schule tauschten sich die Schüler in einem Kunst- und Filmprojekt über Wünsche, Hoffnungen, Zukunftsperspektiven, Ängste und gesellschaftspolitische Fragen aus. Hier waren Kreativität und sprachliche Vielfalt gefragt.

Zum kulturellen Besuchsprogramm gehörten neben Madrid die nahegelegenen Städte Toledo und Alcalá de Henares.

Mit Freude erwarten wir die spanischen Gäste im April in Brühl.