Gesundheitswoche am KSBK – Fit im Beruf und Alltag

Berufsschülerinnen und –schüler informieren sich und trainieren!

In der Woche vor den Osterferien fand unsere erste Gesundheitswoche am KSBK statt. In dieser Woche nahmen die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule an Präventionskursen teil. Auszubildende zur zahnmedizinischen und medizinischen Fachangestellte, Auszubildende für den Einzelhandel und Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen besuchten unterschiedlichste Veranstaltungen, um ihr Bewusstsein für ein gesundes Leben zu schärfen.

Alle Berufsschülerinnen und Berufsschüler haben im vergangenen Jahr mit ihrer Ausbildung begonnen und sind als Zielgruppe besonders geeignet. Denn gerade zu Beginn der Ausbildung bestimmen neue Eindrücke und Aufgaben das Leben eines Auszubildenden und körperliche Belastungen und auch Stress werden zumeist nicht wahrgenommen. Und so macht es sehr viel Sinn gleich zu Beginn des Berufslebens, den Schülerinnen und Schülern etwas an die Hand zu geben, um möglichen Krankheiten vorzubeugen. In der Veranstaltung „Rückenschule“ konnten sie – nach einer theoretischen Einführung – praktische Übungen ausführen, um ihre Rückengesundheit zu fördern.

Ein ebenso wichtiges Thema war „Stressbewältigung im Arbeitsalltag“. Ziel dieser Veranstaltung war es, jeden Teilnehmer für folgende Fragen zu sensibilisieren: Was löst Stress aus? Welche Faktoren begünstigen oder verringern Stress? Auf welche Weise kann er minimiert werden? Unterschiedlichste Übungen zur Entspannung, wie z. B. Atemübungen, wurden vorgestellt und praktisch geübt. Beide Veranstaltungen wurden von unserem Kooperationspartner der Barmer GEK gefördert. Regionalgeschäftsführer Herr Bendix und Herr Hruschka, Berater für Gesundheitsmanagement der Barmer GEK in Frechen, begrüßten zu Beginn der Gesundheitswoche die Teilnehmer.

Zudem wurde die Veranstaltung „Rauchentwöhnung“ allen Teilnehmern angeboten. Ein besonderes Highlight dieser Woche war unser Aktionstag „Leben retten“. An diesem Tag informierten sich die Schülerinnen und Schüler über das Thema Organspende und Knochenmarkspende. Nach dem Vortrag der DKMS gab es zudem für alle Teilnehmer die Möglichkeit sich registrieren zu lassen und damit zur Rettung anderer beitragen zu können. Die gesamte Woche war ein voller Erfolg. Damit konnten wir – entsprechend unserem Leitbild Zukunft durch Gesundheit – erneut einen Beitrag leisten, unsere Schülerinnen und Schüler in diesem Sinn zu fördern.