Höhere Handelsschule
(Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung)

Abschlussprüfung

  • Schriftliche Prüfung (Schulischer Teil der Fachhochschulreife)
    Die schriftliche Prüfung besteht aus vier jeweils dreistündigen Klausuren in den Fächern:

    • Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen
    • Deutsch
    • Englisch
    • Mathematik

  • Mündliche Prüfung
    Eine mündliche Prüfung findet nur auf Antrag des Prüflings statt. Der Prüfling kann bis zu zwei Fächer benennen, in denen er mündlich geprüft werden möchte. Die Meldung ist verbindlich, d. h. ein unentschuldigter Nichtantritt wird mit "ungenügend" (6) bewertet.

    Eine mündliche Prüfung findet nicht statt, wenn

    • Vornote und Ergebnis der schriftlichen Prüfung übereinstimmen
    • aufgrund der vorliegenden Ergebnisse auch bei Erreichen der Bestnote in der mündlichen Prüfung ein Bestehen der Prüfung nicht mehr möglich ist.